Zur HaPaGuide Startseite

Wie ein italienischer Jahrmarkt vergangener Zeiten

Zentral in der Mitte des Hansa-Parks liegt der Alte Jahrmarkt mit seinen vielen Fahrgeschäften. Hier leben vergangene Momente neu auf, unterhalten Clowns die Kinder und ist ein Ausflug von der Steppe Afrikas bis in das eiskalte Russland möglich.

Er ist der Themenbereich mit den meisten Fahrgeschäften und zentral in der Mitte des Hansa-Parks gelegen. Besonders stark wurde der Alte Jahrmarkt in den 80er und 90er Jahren geprägt. Heute gliedert sich der Platz in den historischen, italienischen Jahrmarkt samt Geschichte rund um den kleinen Zaren, einen Kinderdschungel und zwei weitere, angeschlossene Fahrgeschäfte.

Zwischenzeitlich hat ein eigenes Farbkonzept in den Tönen Rot, Blau und Gelb Einzug gehalten. Der Hauptplatz ist von hunderten kleiner Fähnchen überspannt. Es herrscht viel Trubel zwischen den Fahrgeschäften.

Zu Walzermelodien durchs Blumenmeer treiben
Zu Walzerklängen in der Blumenmeerbootsfahrt durch eine wahre Blütenpracht treiben und die Seele baumeln lassen.
Kiosk kleiner Zar
Wie in der Küche des Zarenpalastes Keksteig und Frozen Yoghurt mit Toppings nach Wahl naschen.
Clownsduo Kolobov auf der Freilichtbühne des Alten Jahrmarkts
Beim Schaubudenzauber laden Clownsduo Kolobov und die Hansa-Park Comics alle Kinder zum mitmachen ein.
Im Zebra-Jeep auf Foto-Safari durch den Dschungel
In einem der Safari-Jeeps durch die Steppe Afrikas fahren und Fotos von den wildesten Tieren knipsen.
Italienisches Restaurant L'Artista
Im italienischen Restaurant L’Artista werden Pizza, Pasta und Salate auf Bestellung frisch zubereitet.

Vom historischen Jahrmarkt in den Kinder-Dschungel und durch das Blumenmeer

Eine Möglichkeit in die Welt früherer Tage einzutreten führt durch den Lachtempel mit seiner Zerrspiegel-Galerie. Mittig des Alten Jahrmarkts drehen sich Koggen im Kreis und schwingen die Ketten des Luftikus. Im Vorbeiziehen unterhält der Schaubudenzauber mit Clownsduo und Parkmaskottchen auf der Freilichtbühne, während Kinder auf der liebevoll restaurierten Kinder-Schiffschaukel jubeln.
Neuestes Mitglied auf dem Alten Jahrmarkt ist die Kinderachterbahn der kleine Zar. Gedacht als vielleicht erste Achterbahnfahrt für die Jüngsten. So dreht der Zug gleich mehrfach seine Runden zur Geschichte rund um den russischen Zarenjungen, seine Freundin Alesja und Hund Maksim. Gestaltet wie die erste Holzachterbahn der Welt.

Wenn Dr. Livingstone auf Safari geht sind alle Kinder mit dabei. Per Wasserflugzeug geht es durch das afrikanische Forschungscamp. Gegenüber brechen Jeeps zu einer Foto-Safari auf. Die meisten Tierbilder gewinnen. Ein Dschungel-Jeep bietet Möglichkeiten zum Klettern und Rutschen und vom Rücken der Giraffe Akira lässt sich ein guter Blick über den Alten Jahrmarkt werfen. Mit etwas Glück beim Tütenangeln oder Dosenwerfen nimmst du sogar dein eigenes Dschungeltier mit nach Hause.

Entspannung findet die gesamte Familie bei einer Fahrt durch das Blumenmeer. Im jahreszeitlichen Wechsel gleiten die Boote zu Walzerklängen durch den Kanal. Angetrieben durch ein Wasserrad. Mutige trauen sich an Deck der Schiffschaukel und peitschen mit dem Fliegenden Holländer über die Wellen.

Italienisch-Verführerisch – Die Gastronomie des Alten Jahrmarkts

Nach der Begegnung mit dem verfluchten Kapitän Bernard Fokke gibt es am Kiosk des Fliegenden Holländers Frikadellen und Bratwurst. Italienische Küche steht auf der Karte des Restaurants L’Artista. Der Gastraum erinnert an längst vergangene Zirkustage. Die historische Mandelkutsche bietet allerlei Süßes für Naschkatzen und auch der Kiosk am kleinen Zaren ist mit Keksteig, Softeis und Frozen Yoghurt Anlaufstelle für Schleckermäuler.

↑ Zurück nach oben