Zur HaPaGuide Startseite

In einer Kogge über die Wellen peitschen

Immer um den freundlichen Fisch reiten die kleinen Hansekoggen über die Wellenbahn. Ein stürmischer Rundkurs mitten auf dem Alten Jahrmarkt. Auf zu einer familienfreundlichen Seefahrt!

Zentral in der Mitte des Alten Jahrmarkts liegen die blau-gelben Hansekoggen vor Anker. Bei der Koggenfahrt handelt es sich um bereifte Boote, welche auf einem wellenförmigen Rundkurs auf und ab fahren. Dabei wird die Drehbewegung aus der Mitte über Arme zu den einzelnen Booten übertragen.

Zusammen mit der Form der Boote und dem Überfahren der einzelnen Bodenhügel erinnert die Bahn an eine Seefahrt woher auch der Name Koggenfahrt kommen dürfte. Mit einem Durchmesser von 8,5 Metern sausen die Koggen über die Wellen. Die Flaggen des am Bug angebrachten Fahnenmastes wehen im Wind. Runde um Runde fahren die Koggen um den grün schimmernden Fisch in der Mitte, welcher es sich auf einer goldenen Kugel gemütlich gemacht hat. Die Kugel symbolisiert das Meer und die Welt.

Der Einstieg in die Koggen erfolgt neben dem roten Bedienerhäuschen. Die Bahn selber steht leicht erhöht und umrandet von einem prächtig blühenden Blumenbeet.

Die Boote der Koggenfahrt bilden den Mittelpunkt des Alten Jahrmarktes

Die Koggenfahrt steht zentral auf dem Alten Jahrmarkt

Eine der 16 hellblauen Hansekoggen

Eine der 16 Hansekoggen

Die Boote der Koggenfahrt drehen um einen grünen Fisch auf goldener Kugel

Die Koggen drehen sich um einen fliegenden Fisch

Ansicht von oben über das gesamte Fahrgeschäft Koggenfahrt

Gesamtansicht der Koggenfahrt

Die Koggenfahrt mittig auf dem Alten Jahrmarkt

Kirmesfeeling mit italienischem Flair

×
↑ Zurück nach oben