Zur HaPaGuide Startseite

Das Wikingerdorf rund um den Thing-Platz

Auf ihren Drachenbooten wiesen die Sonne und der Polarstern allen Wikingern den Weg. Reges Treiben herrscht um den Dorfplatz und Kalde Bragi Boddason erzählt von der Reise zum Ende der Welt. Aus der Piratentaufe nach Haithabu und durch die Lüfte auf einem Orca.

Das Wikingerland entstand aus dem 1997 gegründeten Piratenland. Der Begriff Wikinger leitet sich aus dem altnordischen Wort "vik" für "Bucht" ab. Ehemals in Skandinavien beheimatet zogen sie auf ihren Booten bald durch ganz Europa.

Entspannung bietet die Seeterrasse. Hier halten regelmäßig die Züge des Hansa-Park Express. Aus einem alten Bootshaus singen und berichten Knut der Nordmann und sein Rabe von ihren abenteuerlichen Seefahrer-Geschichten. Mitten im Dorf, am überdachten Thing-Platz, befinden sich große Holzspieltiere. Dienten Fuhrwerke den Wikingern vorwiegend zum Materialtransport für Schiffe klettern heute Kinder auf den Rücken der Pferde.

Im Drachenboot zur Schussfahrt im Wikingerland
Die Sturmfahrt der Drachenboote führt über das Wikingerland zur Schussfahrt aus rund 7 Metern Höhe.
Elins Vafflejern
Elins Vafflejern bietet süßes Gebäck und liebt es nordische Waffeln laufend frisch zu backen.
Mit Einar und Elin im Drachenboot ans Ende der Welt reisen
In der Schlange von Midgard reisen die Wikingerkinder Elin und Einar bis ans Ende der Welt.
Mit dem Floß ans gegenüberliegende Ufer
Per manueller Seilfähre wechselst du in Störtebekers Floßfahrt nicht nur das Ufer, sondern auch die Themenwelt.
Einar Lei
Im Einar Lei durch Souvenirs der Familienachterbahn stöbern und die Fotos der Fahrt betrachten.

Vieles berichtet aus dem Leben der Wikinger

Schautafeln berichten über die Reise Christoph Columbus nach Indien und die Zeit der Wikinger. Ein Originalnachbau der Caravelle Niña liegt von überall sichtbar im Wikingerland vor Anker. Die Wikinger waren Meister des Schiffsbaus. Das bis zu 60 Mann fassende Kriegsschiff Viking Odin kann als Aussichtsplattform im Schussbereich der Sturmfahrt der Drachenboote begangen werden. Feucht wird es, wenn die Drachenboote aus sieben Metern Höhe ins kühle Nass eintauchen. Kinder machen Luftsprünge auf wackeligen Hüpfbergen und weitere Abkühlung gibt es zwischen den spritzenden Fontänen der Piratentaufe oder bei einer Schlauchbootfahrt über die Wasserwellenbahn.

Ein Blick über das Wikingerland lässt sich aus Odins Luftreise werfen. Blau-weiße Schwertwale springen um einen kleinen Leuchtturm während die Boote der Wikinger-Bootsfahrt immer im Kreis über die Wellen peitschen. Von hier aus plätschert ein Bach durch das Wikingerland. Sprungsteine ermöglichen eine trockene Überquerung.

Die Wikingersiedlung Haithabu bildet die Kulisse der Familienachterbahn die Schlange von Midgard. Während Skalde Bragi Boddason von seinen Geschichten auf den Weltmeeren erzählt reisen die Wikingerkinder Elin und Einar in ihrer Fantasie mit dem Drachenboot zu Trollen, über die Regenbogenbrücke, nach Asgard und bis ans Ende der Welt. Schließlich lässt sich auf Störtebekers Floßfahrt der Weg vorbei am Kopf der Schlange vom Wikingerland bis in den angrenzenden Themenbereich der Reiche des Nordens bestreiten.

Schlemmen und shoppen in Haithabu

Asgard und weitere Hot Dog Varianten bereitet der Kiosk im Wikingerland zu. Unweit entfernt stehen die Türen zur Wikingersiedlung Haithabu offen. Die Regale des Einar Lei sind gefüllt mit Souvenirs zur Welt der Wikinger und der Schlange von Midgard. Frisch gebackene Waffeln serviert Elins Vafflejern. Gestärkt warten die nächsten Abenteuer zwischen Schilden und Fällen.

↑ Zurück nach oben