Zur HaPaGuide Startseite

In den sandigen Straßen der Westernstadt

Country-Musik, Grillgeruch, Glücksspiel und Goldrausch. Eine Westernstadt wie an den Rocky Mountains. Indianer paddeln über den Fluss und Boten sind auf ihren Pferden unterwegs. Es gibt viel zu entdecken in den Straßen Bonanza Citys.

Bonanza City ist eine authentische Westernstadt, welche bereits als Legorado Town zu Zeiten des Sierksdorfer Legolandes existierte. Der Hansa-Park hat die Gebäudekulisse erweitert und zu einem Ort voller Erlebnisse umgestaltet. Immer wieder lohnt ein Blick in die Holzschnittswerkstatt Wood & Tools, denn hier entstehen viele der liebevollen Dekorationen für den gesamten Park in Handarbeit.

Auf einer Seite vom Fort geschützt führt eine Serpentinenrutsche hinunter nach Bonanza City. Das Buffalo-Rodeo, am Bahnhof des Hansa-Park Express, sollte nur von schwindelfreien Personen bestritten werden. Ein Pendel zeigt wer mehr Gewicht auf die Waage bringt, während Kinder die Postkutsche erkunden. Beliebte Fotopunkte sind das Pferd Maggie und die Gefangenenwand neben Dynamite-Jack, welcher schnarchend im Jail House seine Strafe verschläft. Über allem der klassische Country-Sound. Bonanza City bietet diverse Möglichkeiten des Zeitvertreibs.

Saloon Last Chance
Im Saloon Last Chance werden Drinks an der Bar genommen und authentische Tex-Mex-Gerichte am Platz serviert.
Wie ein Bote mit dem Pferd durch die Westernstadt reiten
Die Boten der Pony Post haben ihre Colts stehts Griffbereit bei ihrem Ausritt durch die Prärie.
Langenheim Brothers Photo-Studio
Im Photo-Studio der Langenheim Brothers entstehen Porträts in historischen Gewändern der Westernzeit.
Joe's Cowboy Cookout Barbecue
Fleischspieße und Wurst laufend frisch vom Grillrost bietet nur Joe’s Cowboy Cookout Barbecue.
Nach goldenen Nuggets schürfen
Wie zu Zeiten des großen Goldrauschs in der Goldmine von Bonanza City nach den begehrten Nuggets schürfen.

Interaktive Fahrgeschäfte zwischen Goldwäsche und Lichtschießanlage

Geld ausgeben lässt sich nicht nur beim Pferderennen des Kentucky Derbys, sondern auch an den Spielautomaten der Gamble Hall sowie in der Shooting-Gallery. Zumindest beim Goldschürfen, in der Goldmine von Bonanza City, kann ein goldener Dollar gepresst und mitgenommen werden.

Ein Holztor an Maggie’s Ranch führt hinter die Gebäude der Westernstadt und zum Einstieg in die Kinderbootsfahrt, sowie zur Pferdereitbahn. Lautlos paddeln die Kleinsten in Kanus den Indian River entlang, während Postboten in der Pony Post aufsatteln. Bei einem Ritt durch die Prärie gilt es immer wieder Hindernisse mit dem Revolver aus dem Weg zu räumen. Die angrenzenden Ställe, ebenso wie die Grillhütten des Trapperlagers können angemietet und für private Feierlichkeiten genutzt werden.

Steaks vom Grill, einen Drink an der Bar und Shopping im General Store

Stärkung wartet auf alle Cowboys und Indianer an Joe's Cowboy Cookout Barbecue. Hier wird über offener Flamme gegrillt. Der Saloon Last Chance ist das einzige Bedienrestaurant im Park und bietet zu jeder Tageszeit ein passendes Angebot. Die überdachte Veranda bietet zahlreiche Sitzgelegenheiten im Freien. Frisches Popcorn reichen die Mulligans aus ihrem Fenster.

Passende Souvenirs finden sich im reichhaltigen Sortiment des General Stores. Hier erhältst du auch persönlich gravierte Andenken aus Holz und Leder. Hufeisen mit eigener Gravur verkauft General Blacksmithing in seiner Schmiede und Nostalgiefotos fertigt das Antik Studio der Langenheim Brothers.

↑ Zurück nach oben