Zur HaPaGuide Startseite

Auf den Spuren des Goldrausches Nordamerikas

Die Gier nach Gold und Reichtum führten zum Goldrausch während des 19. Jahrhunderts in Nordamerika. In der Goldmine von Bonanza City kann noch heute nach den Goldnuggets geschürft werden. Die Belohnung: eine Goldmünze vom Hansa-Park.

Direkt neben Joe's Cowboy Cookout Barbecue Grill-Imbiss liegt die Goldmine von Bonanza City. Über ein Wasserrad sucht sich ein kleiner Bach seinen Weg zu den Schürfrinnen der Mine. Das Wasser ist vorgeheizt und macht eine Goldsuche auch an den kälteren Tagen der Parksaison möglich.

Ausgestattet mit einer Goldpfanne kann im Sand nach den kleinen Goldnuggets gesiebt werden. Nach gleicher Methode wie einst im 19. Jahrhundert, während des großen Goldrauschs, in Nordamerika. Ein Stück Western-Romantik legt sich über die Mine, wenn Sonnenstrahlen die ersten Goldnuggets in der Waschpfanne zum Glänzen bringen.

Am Ende kann das gewaschene Gold beim Minenbetreiber gegen einen frisch geprägten Bonanza City Golddollar eingetauscht werden. Eine schöne Erinnerung an das Goldwaschen und einen erlebnisreichen Tag im Hansa-Park.

Eingangstor zur Goldmine von Bonanza City

Die Goldmine von Bonanza City

Über ein Wasserrad gelangt das Wasser zu den Schürfrinnen

Über dieses Wasserrad gelangt das Wasser zu den Schürfrinnen

Besucher waschen Gold

Nach den goldenen Nuggets schürfen

Blick zwischen den Schürfrinnen auf die Goldmünzenausgabe

Auf der Suche nach den wertvollen Goldnuggets

Schürfsieb mit Sand und Goldnuggets

Die goldenen Nuggets können zu einer Goldmünze gepresst werden

×
↑ Zurück nach oben