Zur HaPaGuide Startseite

Mit Volldampf über die schottischen Highlands

Quer durch die Landschaft Britanniens zieht die kleine Lokomotive ihre Wagen. Einer der Höhepunkte ist die Begegnung mit Nessie, mitten im Riesenlooping. Eine kurvenreich rasante Fahrt für die ganze Familie.

Zur Saison 2020 wurde die ehemals als Rasender Roland bekannte Familienachterbahn als Royal Scotsman Teil des Bezaubernden Britanniens. Dem gleichnamigen, schottischen Luxusreisezug nachempfunden knattert die Lok mit ihren Wagen über die hellgrauen Schienen und die Sierksdorfer Highlands. Selbst die neuerdings bordeauxroten Achterbahnzüge ähneln dem original Nostalgiezug. Einer der Höhepunkte jeder Fahrt ist und bleibt die zweimalige Durchfahrt durch den Riesenlooping der Achterbahn Nessie.

Neben dem Highlander und im Mittelpunkt des Bezaubernden Britanniens beginnt der Wartebereich des Royal Scotsman mit einer Unterführung. Dahinter führt der Weg entlang alter Burgmauern zum Bahnhof. Unter dem Glasdach findet die freie Aufteilung auf die insgesamt 10 Sitzreihen der Eisenbahn statt.

Nach dem obligatorischen Tuten befördern Reibräder den Zug den Lifthill hinauf. Vom höchsten Punkt der Bahn fällt die Familienachterbahn in eine fast zweifache Helix durch den Riesenloop der Loopingbahn Nessie. Mit etwas Glück kommt es zur weltweit einmaligen Begegnung der beiden Achterbahnen. Nach immer weiter steigender Geschwindigkeit geht es aufwärts in eine 180 Grad Kurve, bevor sich eine 270 Grad Kurve anschließt, welche über und unter Nessies Kettenlift entlang führt. Es geht abwärts in eine aufsteigende Helix über der Tunneleinfahrt Nessies mit einer leichten Welle bis ans andere Ende des Areals und der Wende an der schwarz-weiß gestreiften, britischen Gebäudefront. Wieder folgt eine abfallende Helix. Dieses Mal bodennah, dicht zur schottischen Vegetation. Über einen Hügel geht es nun in die letzte Wende der Strecke zur Gebäudedurchfahrt mit anschließender Schlussbremse. Was noch bleibt ist die Einfahrt zurück in die Station.

Die vielen Schienenkreuzungen, zahlreichen Kurven und die Begegnung im Looping machen den Royal Scotsman für alle Altersklassen zu einer interessanten Achterbahn. Zumindest sollten die Züge nicht unterschätzt werden, denn sie haben gehörig Feuer unterm Kessel.

Der Zug des Royal Scotsman legt sich bodennah in eine nach innen geneigte Kurve

Kurvenreich die Fahrt im Royal Scotsman

Ein Schild weist zum Eingang des Royal Scotsman

Hier geht's zum Eingang der Familienachterbahn

Der Royal Scotsman steht abfahrbereit in seinem Bahnhof

Abfahrbereit

Der Zug des Royal Scotsman verlässt den Bahnhof in Richtung Kettenlift

Die Fahrt beginnt

Die bordeauxraute Lokomotive des Royal Scotsman bei Ausfahrt aus dem Bahnhof

Die Lokomotive des Royal Scotsman

Blick von oben auf den Kettenlift des Royal Scotsman

Den Lift hinauf in Richtung Riesenlooping

Der Zug durchfährt den Riesenlooping von Nessie

Im Looping kann es zur Begegnung mit Nessie kommen

Nach dem Looping führt die Strecke quer über die schottischen Highlands

Die Fahrt führt quer über die schottischen Highlands

Der Zug strahlt seit 2020 in Bordeauxrot

Die Achterbahn ist dem gleichnamigen, schottischen Luxusreisezug nachempfungen

Der Achterbahn durchfährt eine erhöhte Kurve vor steinernen Wänden

Hoch oben über der felsigen Kulisse

Der Royal Scotsman legt sich abwärts fahrend in die Kurve

Kurvig abwärts

Schottische Vegetation unter den Schienen des Royal Scotsman

Es grünt und blüht überall unter den Schienen

Der rote Zug des Royal Scotsman schlängelt sich über die schottischen Highlands

Der Royal Scotsman über den schottischen Highlands

Der Achterbahnzug von hinten auf seinem Weg zur letzten Kurve vor der Schlussbremse

Auf zur letzten Kurve vor der Schlussbremse

Der Royal Scotsman durchfährt ein schwarz-weiß gestreiftes Gebäude

Durchfahrt dieses schottischen Gebäudes

Der Achterbahnzug in der Schlussbremse vor dem Bahnhof

Bremsung

Der Royal Scotsman steht in seinem Bahnhof

Der Royal Scotsman in seinem Bahnhof

×
↑ Zurück nach oben