Zur HaPaGuide Startseite

Kopfstehend durch die schottischen Highlands

Ein wahrer Klassiker der Achterbahnszene in Deutschland. Im Schwarzkopf-Coaster durch den Riesenloop und zur Begegnung mit dem Royal Scotsman. Eine geheimnisvolle Fahrt zu den Mythen um Loch Ness.

Nessie ist die am dichtesten zum Parkeingang gelegene Achterbahn. Klar, handelt es sich doch um die allererste Achterbahn in der langjährigen Geschichte des Hansa-Parks. Doch seit ihrer Renovierung zur Saison 2019 ist hiervon nicht mehr viel zu spüren. Der anthrazitfarbene Riesenlooping ist bereits kurz nach Betreten des Parks sichtbar, ebenso wie der unverwechselbare Sound jedes einzelnen Überschlags zu hören ist. Eine Fahrt mit Kultstatus in Deutschland.

Seit Jahrunderten berichten Menschen von den geheimnisvollen Geschichten rund um Loch Ness und sein Seeungeheuer. Etwa zwischen Lifthill und Tunneleinfahrt führen die vermoost wirkenden Steinmauern durch eine Unterführung in Nessies Innenhof. Neben Heidekraut, Disteln und Findlingen führt der Pfad zum Eingang in den großzügigen Bahnhof. Er ist ein Nachbau des schottischen Eilean Donan Castles aus dem 15. Jahrhundert. Hinter dem Eingangstor führt der Weg zweigeteilt hinein in die Burganlage. Dudelsackmusik spielt, Banner hängen von den Wänden, schwere Kronleuchter an der Decke und Fackeln tauchen den Saal in ein schummriges Licht. Unter den dicken Holzbalken der gewaltigen Dachkonstruktion erfolgt die eigenständige Aufteilung auf eine der 14 Sitzreihen. Insgesamt besitzt Nessie drei Züge, wovon jedoch maximal zwei gleichzeitig zum Einsatz kommen. Entsprechend sind die sechs individuell gestalteten Gepäckschränke auf einen Zweizugbetrieb ausgelegt.

Sobald die Bügel geschlossen sind ertönt eine Fanfare, die Kette beginnt zu knattern und bringt die in Purpur und Dunkelgrün gehaltenen Züge auf eine Höhe von rund 25 Metern. Ein weit nach links führender Halbkreis bietet einen guten Überblick über die schottische Erlebniswelt und die Streckenführung der Achterbahn. Schon folgt die erste Abfahrt direkt in den Vertikallooping von 18 Metern Durchmesser. Dabei wird am tiefsten Punkt die Höchstgeschwindigkeit von knappen 80 km/h erreicht. Ohne Schulterbügel stellt sich ein besonderes Gefühl von Freiheit ein, während ein Kribbeln im Magen einsetzt und die Welt für kurze Zeit Kopf steht. Mit etwas Glück trifft man nun auf den Zug des Royal Scotsman zu einer Begegnung im Loop. Es geht wieder aufwärts in eine 200 Grad Linkskurve. Hinter der Blockbremse folgt die zweite Abfahrt mit ordentlich Airtime. Diese führt in den Innenhof des Anstellbereichs und nach einem kleinen Hügel folgt die Helix welche sich über 1,5 Runden um den Freifallturm Highlander herum abwärts schraubt. Was noch fehlt ist der letzte Drop zurück in die Mauern der Burganlage mit Schlussbremse. In der letzten Kurve vor der Station werden Banner mit Nessies Wappen angestrahlt. Bei Einfahrt in die Station ist erneut eine Fanfare zu hören und die nächsten Touristen warten bereits auf ihre Fahrt mit Nessie. Der Ausstieg erfolgt nach rechts und führt über eine leicht abfallende Rampe hinaus aus dem Eilean Donan Castle.

Nessie ist insbesondere unter Achterbahnfans ein wahrer Klassiker der Achterbahnszene. Wurde die Loopingbahn doch vom bekannten Achterbahnbauer Anton Schwarzkopf erbaut. Mit Schaffung der Themenwelt Bezauberndes Britannien in der Saison 2019 wurde Nessie aufwendig umgestaltet und ist kaum mehr wieder zu erkennen. Anthrazitgraue Schienen, ein eigener Tartan inklusive Wappenlogo und Purpur als zentrale Farbe. Dazu eine einprägsame Musikuntermalung im ebenfalls neu geschaffenen Bahnhof.

Der grüne Achterbahnzug fährt abwärts in den Burghof

Ordentlich Airtime in den hintersten Reihen

Am Eingang zur Loopingachterbahn Nessie steht eine Tafel mit den Sicherheitshinweisen

Der Eingang zur Loopingachterbahn

Ein steinerner Tunnel führt in den Burghof

Ein Tunnel führt in den Burghof

Vom Burghof geht es in den Nachbau des Eilean Donan Castles

Vom Burghof ins Innere des Eilean Donan Castles

Zwei Kronleuchter vor purpur angestrahlten Bannern in Nessies Bahnhof

Kronleuchter und Banner im Dachstuhl

Ein Achterbahnzug verlässt den Bahnhof

Ein Achterbahnzug verlässt den Bahnhof

Ein hölzerner Gepäckschrank

Gepäckablage

Einer der purpurnen Achterbahnzüge fährt aus dem Eilean Donan Castle ins Freie

Ausfahrt aus dem Eilean Donan Castle

Der grüne Achterbahnzug erklimmt den Kettenlift

Per Kettenlift auf bis zu 26m Höhe

Hinter dem Eilean Donan Castle fährt einer der Züge den Lift hinauf

Hoch oben über den schottischen Highlands

In 25 Metern Höhe fährt ein Zug zur ersten Abfahrt

In luftiger Höhe

Mitten in der schottischen Gestaltung fährt ein Achterbahnzug durch den Riesenlooping

Durch den britischen Riesenlooping

Mitten im Looping

Ordentlich Airtime im Loop

Loopingdurchfahrt

Ein unverkennbarer Sound im Looping

Der purpurne Zug fährt nach dem Looping wieder aufwärts

Aufwärts über die Baumkronen

Blick aus dem Holsteinturm über das Streckenlayout Nessies

Eine Fahrt über das schottische Hochland

Nessie fährt am Eilean Donan Castle vorbei

Vorüber am Eilean Donan Castle

Der purpurne Zug überfährt einen Bunnyhop

Airtime-Moment

Überfahrt in die Helix

Überfahrt in die Helix

Hinter blühenden Diesteln durchfährt ein Zug die Helix

Disteln blühen rund um die Schienen

Der grüne Zug setzt zur Abfahrt in den Bremstunnel an

Der grüne Achterbahnzug

Ein Zug fährt in die Helix ein

Aus der Helix zur letzten Abfahrt

Einfahrt in den Tunnel mit Schlussbremse

Einfahrt in den Bremstunnel

Der purpurne Zug Nessies kehrt in den Bahnhof zurück

Rückkehr in den Bahnhof

Ausgang aus dem Eilean Donan Castle

Ausgang aus dem Eilean Donan Castle

Am Eilean Donan Castle liegt ein treppenförmiges Sitzplateau

Ein Sitzplateau mit Blick auf die Schienen

Seitenansicht vom Nachbau des Eilean Donan Castles

Nessies Bahnhof ist ein Nachbau des Eilean Donan Castles

×
↑ Zurück nach oben