Zur HaPaGuide Startseite

Aus den Baumwipfeln in den freien Fall

Im Sturzflug senkte sich der Sturmvogel aus den Baumkronen. Die Krallen zum Ergreifen seiner Beute ausgerichtet. Eine Fahrt mit Magenkribbeln, wenn es zum freien Fall - vorwärts wie rückwärts - kam.

Dort wo einst der Sturmvogel seine Kreise drehte liegt heute der Wasserspielplatz Roanoke. Noch erhalten geblieben ist der ehemalige Wartebereich. Das große Indianer-Wigwam ist nun der Zugangsbereich der Wasserschießanlage.

Die Fahrgastgondel in Form eines riesigen Greifvogels hing zwischen zwei Türmen an stählernen Armen. Unter einem Vogelnest an einem der Stahltürme befand sich der Antriebsmotor des Fahrgeschäfts. Als Hersteller zeichnete sich Anton Schwarzkopf verantwortlich. Dieser ist auch heute noch durch die Loopingachterbahn Nessie im Park vertreten.

Die Sturzflüge hoch oben aus den Baumwipfeln lösten großes Magenkribbeln aus. Bei einer Fahrt wurde zunächst in beide Richtungen mehrmals Schwung geholt bis es möglich war den höchsten Punkt zu erreichen. Von jetzt an ging es gleich mehrfach im freien Fall zurück Richtung Erde. Wie ein Raubvogel im Sturzflug auf seine Beute. Richtungswechsel inklusive. Jeweils vier Sitzreihen a 16 Personen zeigten dabei Richtung Mitte. Legendär war das Bild wenn sich der Sturmvogel und der Fliegende Hai gleichzeitig durch den Himmel drehten.

Bis auf etwas rote Farbe für den Fahrstand hat sich über seine Betriebszeit nur wenig an der Attraktion selber verändert. Immer häufiger kam es in seinen letzten Jahren zu technischen Defekten, darunter ein kaputter Motor und Antriebswellen. Es kam zu längeren Ausfallzeiten während der Saison. Schließlich führte dieses zur Entscheidung den Sturmvogel im Jahr 2013 dauerhaft abzubauen.

Besucher steigen in den Sturmvogel ein

Einstieg in den Sturmvogel

Der Sturmvogel steht in seiner Station

Der Sturmvogel war Teil des Indianerlandes

Der Sturmvogel in seiner obersten Position

Von Ganz oben im freien Fall Richtung Erde

Der Sturmvogel dreht zusammen mit dem Fliegenden Hai am Himmel

Der Sturmvogel kam zusammen mit dem Fliegenden Hai in den Park

Ein Vogelnest verdeckte die Mechanik des Sturmvogels

Ein großes Vogelnest verbarg die Technik

Hinter dem Sturmvogel sind die Schienen Nessies zu sehen

Hoch oben am Hansa-Park Himmel

Eine Indianerstatue schaut scheinbar nach dem Sturmvogel

Auf Sturzflug im Indianerland

Rückwärts bergauf im Sturmvogel

Vorwärts und rückwärts durch den Himmel kreisen

Das Gesicht der Gondel war einem Greifvogel nachempfunden

Die Gondel der Dschunke sah wie ein Greifvogel aus

Hinter dem Sturmvogel zeigt sich der Torre del Mar

Gleich vier Fahrgeschäfte in einem Bild

Der Hansa-Park Express fährt am Sturmvogel vorüber

Vom Hansa-Park Express einen Blick auf den Sturmvogel werfen

Der Sturmvogel durchfliegt die Station

Immer wieder durch die Station kreisend

Zwei Fahrgäste warten auf den Einlass

Kurze Wartezeit auf den Einstieg

Frontalansicht auf das Gesicht des Sturmvogels

Auge in Auge mit dem Sturmvogel

Der Sturmvogel am Himmel des Indianerlandes

Der Sturmvogel am Himmel des Indianerlandes

×
↑ Zurück nach oben