Zur HaPaGuide Startseite

Ein Berg als Riesen-Trampolin

Ein riesiger mit Luft gefüllter Berg sorgt für jede Menge Hüpfspaß unter den Schienen des Hypercoasters Kärnan. Vielleicht schaffst auch du mit ein bisschen Übung einen Salto auf diesem Sprungkissen in Übergröße?

Der riesige, rote Hüpfberg ist mit seiner Lage vor der Festung Kärnans kaum zu übersehen. Er liegt mitten unter der Blockbremse eines der höchsten Coasters in Europa, dem Schwur des Kärnan. Der Eingang erfolgt durch ein Tor vom Kärnapulten aus.

Er ist der größte der insgesamt drei Hüpfberge im Hansa-Park und ab 12 Jahren freigegeben. Es handelt sich um eine riesige mit Luft gefüllte PVC-Plane welche als Sprungkissen fungiert.
Während bei einer Hüpfburg luftgepolsterte Wände vor Verletzungen schützen ist der Hüpfberg von Sand umgeben. Die Stützen der Achterbahn sind zusätzlich abgepolstert. Wie auf einem Trampolin lassen sich mit ein wenig Übung wagemutige Sprünge erzielen.

Die noch aus Zeiten des mexikanischen Erlebnisbereiches existierende Mauer um den Berg kann als Sitzgelegenheit zur Entspannung oder zum Warten auf die Kinder genutzt werden.

Ein Torbogen dient als Eingang zum Hüpfberg

Der Eingang zum Hüpfberg

Ein riesiges, rotes Sprungkissen unter den Schienen Kärnans

Waghalsige Sprünge mitten unter den Schienen Kärnans

Der Hüpfberg liegt genau unter dem Bremsbereich des Hypercoasters

Unter dem Bremsbereich des Hypercoasters

×
↑ Zurück nach oben