Zur HaPaGuide Startseite

Komm' bevor sie dich holen

Traue dich in die alte Reetdachkate in der Nacht des Hausblót, begib dich hinter die geschlossenen Tore des Kärnan tief hinab in seine Kerker und erlebe das Wiedererstarken von Wolkows Bruderschaft.

An zwei ausgewählten Wochenenden des Spätsommers wird es düster im Hansa-Park. Jeweils ab 17 Uhr treiben unheimliche Gestalten ihr Unwesen im Park. An diesen Tagen gilt eine verlängerte Öffnungszeit bis 21 Uhr und in den letzten Stunden des Tages ist der Park bei Dunkelheit zu erleben. Ein Besuch der Eventflächen ist nur noch ab 12 Jahren empfohlen.

Zwei Mazes rund um den Kungstorget lehren das Fürchten. So führt der Weg tief hinab zu den Kerkern des Kärnan und Nachtmahre wie Wiedergänger treiben ihr Unwesen in der alten Reetdachkate. Ca. alle 90 Sekunden wird eine Gruppe von je fünf Personen in die Irrgärten eingelassen. Während die Hände auf den Schultern des Vordermannes aufliegen streckt der Anführer seine Arme nach vorne. Vorbei an Live-Erschreckern beginnt die Suche nach dem Ausgang.
Weitere Erschrecker warten auf die mutigen Fahrgäste der Flucht von Novgorod und eine Video-Mapping-Show verknüpft mit beeindruckenden Projektionen die Geschichten um Kärnan und die Flucht von Novgorod.

Die schaurige Atmosphäre wird rund um den Kungstorget gastronomisch fortgeführt. Das Angebot reicht von gegrillten Torfplatten im Weizenklumpen mit Grashalmen und getrockneten Käfern (Rindfleischburger) über Torfklumpen mit Wurzelraspel (Windbeutel mit grüner Sahne und kandierten Möhrenstreifen) bis zu mit Kirschpulver rot eingefärbten Kerker-Crêpes. Dazu ist Gesöff und Gebräu wie Moorwassersülze (Cola-Slush-Mix), Moorsaft und Nachtmahrenblut (Apfel- und Kirschglühwein) erhältlich.



Die alte Reetdachkate des Dr. Bolting

Sie war der Beginn der Zeit der Schattenwesen und erfreut sich bis heute größter Beliebtheit. So kann die Wartezeit schon einmal 90 Minuten betragen. Die Geschichte spielt im Jahr 1853 im Windebyer Moor. Wie gewohnt übergibt der Waise Jan Hams seine beim Torfstechen gefundenen Schätze an seinen medizinischen und psychologischen Betreuer Dr. Wilhelm Bolting. In der alten Reetdachkate begutachtet er die gefundenen Ringe und erinnert sich dabei an das Verschwinden der Magd Ingrid vor genau einem Jahr. Es ist die Nacht des Hausblót, die Nacht der Nachtmahre und Wiedergänger. Der Sage nach kommen sie durch Schlüssellöcher und ergreifen Besitz menschlicher Körper. Um seinem Schicksal zu entfliehen beschließt Jan sich zu erhängen. Doch der Mönch und Assassine Igor Sokolow hindert ihn daran. Er fordert die Ringe Wolkows Bruderschaft zurück und fragt ob Jan nicht wüsste der Sohn des Doktors zu sein? Wilhelm Bolting weist dieses von sich. Stattdessen hilft er Jan den Mönch im Moor zu versenken. Doch seine Schwester Rike ist sich sicher, dass der Mönch zurückkehren wird. Der Familienfreund und Kriminologe Mattis Bend beschäftigt sich mit dem Verschwinden der Menschen und berichtet von sogenannten Anderswelten. Ein Leben irgendwo zwischen Himmel und Feuer.

Der Anstellbereich des Irrgartens beginnt in der Skandinavisk Koloni und führt durch den Garten der alten Kate. Dort liegt auch Magd Ingrid begraben. Sprechende Gemälde von Rike, Mattis und Igor begrüßen im Eingangsbereich des alten Hauses. Anschließend öffnet sich eine Tür zu den Gemächern der alten Reetdachkate. Immer wieder tauchen schreckliche Gestalten auf und begleiten auf dem Weg durch die dunklen Gänge. Ein Labyrinth zurück in die Freiheit.

Hinab in die Kerker des Kärnan

Seit der Saison 2018 führt ein Weg hinter dem Kärnan tief hinab in die Kerker der alten Festung. Wartezeiten sollten hierbei mit bis zu 120 Minuten veranschlagt werden. Wir schreiben das Jahr 1321 in der Stadt Helsingborg. Niemand kann durch die geschlossenen Tore des Kärnan die Schreie der in den Kerkern Inhaftierten vernehmen. Ein Mönch kam zur Burg um das mächtige Bann-Pergament zu stehlen und es seinem Meister zurückzubringen. Jedoch wurde dessen Formel längst durch König Erik Menved ausgesprochen. Auf ewig als Geist an die Mauern des Turms gefesselt benutzt er den Mönch für seine Rache am eigentlichen Dieb des Pergaments: Händler Heinrich Oldendorp und seiner Familie.

Der Wartebereich zu diesem Maze beginnt bei Awildas Welt und führt zu einer von Schädeln und Skeletten umrandeten Überdachung. Immer wieder vom Licht geblendet führt der Weg durch die langen Korridore in Richtung der Kerker. Die geschundenen Seelen versuchen vom Weg hinwegzuleiten und berichten von qualvollen Geschehnissen. Schließlich führt Kerzenschein entlang der Gitter zu den jahrelang weggesperrten Gestalten. Nichts kann ihnen mehr helfen.

Im Irrgarten der Flucht von Novgorod

Mit Einbruch der Dunkelheit wartet ein besonders düsteres Erlebnis in den Wäldern und Mauern Novgorods. Die Suche nach Peers Vater Heinrich Oldendorp führt zum düsteren Magier Wolkow. Die Geschichte der Achterbahnfahrt wird kombiniert mit Live-Erschreckern im Ausgangslabyrinth zwischen Wolkows Bruderschaft und den Rurikiden.

Video-Mapping-Show auf dem Königsplatz

In regelmäßigen Abständen werden an einer der Fassaden des Kungstorget die Geschichten rund um König Erik Menved VI. und seinen Kärnan mit der Flucht von Novgorod in Form einer Projektionsshow zusammengeführt. Gleichzeitig ist die präsentierte Geschichte der Ausgangspunkt für das Maze die Kerker des Kärnan.

Ist der Countdown abgelaufen beginnt die nächtliche Reise über das Meer zur Stadt Helsingborg. Dort geht es tief hinab in die Mauern des Kärnan zu dessen Kerker in denen sich schreckliche Dinge abspielen.
In Form eines düsteren Schattenspiels fügen sich die Geschichten der zwei Großachterbahnen zusammen. So verkaufte der junge Händler Heinrich Oldendorp ein Schriftstück an den Baumeister König Eriks. Die Schriftrolle geriet in Vergessenheit bis ein Mönch versuchte in die Gemächer des Baumeisters einzudringen. Man ließ ihn in die Kerker unter dem Turm einsperren. Er war auf der Suche nach dem mächtigen Schriftstück seines Meisters Rurik. Dieser besiegte den dunklen Magier Wolkow und beschützte fortan mit dem Papier die Mauern Novgorods. Ungeklärt bleibt wie die Bannrolle in den Besitz Heinrich Oldendorps kam. Jedoch wurde die Formel längst ausgesprochen und die Tore des Kärnan sind für immer geschlossen. Das Finale bildet ein fulminantes Lichtspektakel welches die Häuserfassaden zum Leben erwachen lässt. Als Abschluss schwört König Erik Menved per Videosequenz, dass die Oldendorps für die kommenden 1.000 Jahre durch den Mönch keine Sicherheit mehr finden werden.

Eine Vorstellung dauert rund sechs Minuten. Sie wiederholt sich nach zehn Minuten, so dass rund jede Viertelstunde eine Show am Königsplatz erlebt werden kann.

Der Wartebereich der alten Reetdachkate

Wartebereich der alten Reetdachkate

Ein Kreuz aus Holz und eine von einer Forke durchstochene Hand

Grausames spielte sich im Garten der Kate ab

Eingang zum Haus des Dr. Bolting

Eingang zum Haus des Dr. Bolting

Ein Schädel über einer Truhe

Schaurige Dekorationen

Verkaufstheke mit Gruselartikeln

Gruselige Souvenirs zur Zeit der Schattenwesen

Ein Stand mit Gebäck und Gesöff

Gebäck und Gesöff

Überdachter Wartebereich der Kerker des Kärnan

Eingang und Wartebereich zu den Kerkern des Kärnan

Ein Schädel auf einem Holzzaun

Wer hier wohl aufgespießt wurde?

Ein Tisch voller Knochen und Gebräue

Gefährliche Mixturen

Ein blau angestrahltes Skelett hinter einem Zaun

Der Tod lauert im Geäst

Ein Monster mit einer Forke

Unheimliche Gestalten entlang des Wartebereichs

Ein beleuchteter Verkaufsstand am Fort Alamo Saloon

Abendliche Stimmung rund um das Fort Alamo

Akteur Jan mit einem blutigen Schädel

Was hat Jan bloß wieder angerichtet?

Beleuchteter Zugang zur Flucht von Novgorod

Auch die Flucht von Novgorod ist Teil der Zeit der Schattenwesen

Beleuchtetes Eingangstor zur Flucht von Novgorod

Zugang in die unheimlichen Wälder rund um die Flucht von Novgorod

Eine Strohpuppe im Geäst

Magier Wolkow wurde vor den Toren der Stadt erhängt

Lampen entlang des Wartebereichs zur Flucht von Novgorod

Es ist dunkel entlang der Mauern Novgorods

Ein Skelett hängt von der Decke im Wartebereich der Flucht von Novgorod

Im Wartebereich der Flucht von Novgorod

Countdown der Mappingshow zur Zeit der Schattenwesen

Countdown zur Projektionsshow auf dem Kungstorget

Projektionsshow: Einführung in die Kerker des Kärnan

Per Videoprojektion durch Helsingborg zu den Kerkern des Kärnan

Projektionsshow: Abwärts in die Kerker des Kärnan

Es geht tief hinab in die Kerker des Kärnan

Projektionsshow: Effekte auf den Häuserfassaden

Effektreiche Unterhaltung

Projektionsshow: als Schattenspiel verschmelzen die Geschichten zu Kärnan und der Flucht von Novgorod

Ein Schattenspiel lässt Geschichten miteinander verschmelzen

Projektionsshow: Symbole auf den Häuserfassaden

Leuchtende Effekte

Projektionsshow: König Erik Menved trifft auf einen Bettelmönch

König Erik Menved lässt einen Bettelmönchen einsperren

×
↑ Zurück nach oben