Zur HaPaGuide Startseite

Aktuell am Hansa-Park

Mittwoch, der 14. April 2021 in Sierksdorf. Blauer Himmel, kühle, klare Luft und 8 Grad Celsius. Eigentlich sollte der Hansa-Park bereits seit Monatsbeginn geöffnet haben, doch Corona verzögert zum zweiten Mal in Folge den Saisonstart.

Zwar wehen die Fahnen an der Parkplatzeinfahrt, doch die Verbindungsbrücke zum Park bleibt gesperrt. In den Arkaden der Hanse in Europa lagern Schilder und Pflanzkübel. Außer ein paar Osterglocken gibt es keinerlei Blumen. Das Oster- und Frühlingsblütenfestival entfällt. Die im Vorjahr eingeführte Wegeführung vor dem Holstentor wurde aufgelöst, jedoch die Pflanzkästen stehengelassen. Insgesamt ist es sehr still in und um den Hansa-Park.

Entlang der Hauptstraße wurden Zäune gesäubert und am Wasserspielplatz bei Super Splash Laub entfernt. Die Hansekogge „Adler von Lübeck“, sowie Hinweistafeln und Schilder der Zugangsbeschränkungen sind witterungsgeschützt verpackt. Die Zeiger der Blumenuhr demontiert und die umliegenden Bänke eingelagert. Hingegen laufen die Arbeiten am achten Hansebauabschnitt weiter. Während Venedig, Stralsund, Riga, Helsinki und Stockholm bereits weitestgehend fertig scheinen sind die neuen Fassaden Krakaus (neben dem Danziger Krantor) noch verhüllt. An diesem Mittwoch parkten Baufahrzeuge nahe der Blumenuhr.

Am Nachmittag befand sich die Drehkabine des Holsteinturms in ihrer Station. Am frühen Abend wurde sie zur Turmspitze hochgefahren. Weitere Testfahrten anderer Attraktionen gab es nicht zu beobachten. Laut aktuellem Parkplan soll der Leuchtturm vom Hansa-Park Resort zum Park schwarz-weiß umgestrichen werden. Bis jetzt ziert jedoch weiterhin das alte rot-weiß sein Äußeres.

↑ Zurück nach oben