Zur HaPaGuide Startseite

Nachholbedarf in der 44. Parksaison

Nachdem die Corona Pandemie viele Pläne durcheinander würfelte gehen 2021 vorwiegend die zur Vorsaison angekündigten Neuheiten an den Start.
So kann endlich Piratenmädchen Awilda in die Reiche des Nordens einziehen und um die Kinderwasserbahn Awildas Ausguck, sowie den Familienfreifallturm Awildas Abenteuerfahrt erweitern. Wie geplant enthüllten sich die Fassaden des bisher 8. Hansebauabschnittes.

Diese und alle weiteren Veränderungen aus der Saison 2021 hat HaPaGuide für dich übersichtlich zusammengetragen.

Awildas Welt bringt zwei neue Fahrgeschäfte in den Park

Konzeptzeichnung zu Awildas Welt

Als Tochter des Freibeuters Klaus Störtebeker erweitert Awilda die Reiche des Nordens um eine zusätzliche Piratengeschichte. Sie entwirft eigene Flaggen, trägt Kopftuch und Säbel und nutzt lagernde Fässer mit Piratenbrause zum Bau ihrer Boote. Zusammen mit Kater Alfried sticht sie in See und erlebt die wildesten Abenteuer. Ihren Ausguck ziert eine Fahne mit Fischgräte von wo aus sie nach den Kaperfahrten ihres Vaters Ausschau hält.

Awildas Ausguck ist ein Familienfreifallturm von rund elf Metern Höhe, des deutschen Herstellers Zierer. Er steht inmitten eines Wasserbeckens und sieht aus wie ein Ausguck samt aufgerolltem Segel. Die rotierende Gondel, mit fünf Doppelsitzen für insgesamt zehn Personen, ist kreisförmig um den Mast angeordnet. Die maximale Fallhöhe beträgt zehn Meter. Während jeder Fahrt finden gleich mehrere Auf- und Abwärtsbewegungen mit unterschiedlichen Fall- und Drehgeschwindigkeiten statt.

Mit Awildas Abenteuerfahrt eröffnet die bereits achte Wasserbahn. Sie richtet sich vorwiegend an kleinere Kinder ab 90cm Körpergröße und ihre Eltern. Die fassförmigen Boote durchfahren eine Felslandschaft samt Höhle und Hansekogge, inklusive zwei kleinerer Schussfahrten. Die Boote, des sogenannten Babyflumes, bieten drei Kindern zusammen oder einem Erwachsenen mit Kind Platz. Jedes Boot zieren individuelle Zeichen. Eingebettet in eine nordische Felsenlandschaft. Hersteller ist das französische Unternehmen Soquet. Die gesamte Anlage bietet Fotomöglichkeiten von außerhalb der Strecke und Figuren machen die neuen Charaktere live erlebbar.

Die Hanse in Europa wächst mit Fertigstellung des 8. Bauabschnittes

Überblick über den Bau des 8. Hansebauabschnittes

Bereits seit 2020 liefen die Bauarbeiten am bisher größten Hansebauabschnitt. Jetzt können die neuen Fassaden von gleich sechs Städten fertig betrachtet werden. Mit einem Haus der Pijarska Straße wächst Krakau um ein weiteres Gebäude. Nebst Stralsund, Venedig und Helsinki präsentiert sich Stockholm mit einer Fassade seiner Altstadtinsel Gamla Stan vom Stortorget Platz. Geprägt von schwedischen, polnischen und russischen Einflüssen zeigen sich zudem die drei Brüder aus Rigas Altstadtkern. Zusammen mit den erweiterten Arkaden verändert sich der Eingangsbereich nochmals spürbar.

Die neuen Gebäudefassaden verkleiden u.a. das Familienrestaurant Weltumsegler. Hier konnte im Vorjahr eine dreijährige Renovierungsphase abgeschlossen werden. Nun lockt eine Speisenausgabe als Marktplatz mit Kühlauslagen, begrünter Wand und Front Cooking Station. Zudem erstrahlt der Kindergeburtstagsraum in einem frischen Look.

Holzbalken überspannen den Einstiegsbereich von Awildas Abenteuerfahrt

In der Station von Awildas Abenteuerfahrt

Ein Holzfass liegt auf einem Felsen

Die große Detailverliebtheit zeigt sich u.a. an diesem Fass

Das braun-graue Felsmassiv ist mit Grünpflanzen bewachsen

Inmitten der Felslandschaft von Awildas Abenteuerfahrt

Der blaue Fahrkanal führt aus dem Schiffswrack ins Freie

Ausfahrt aus dem Schiffswrack

Blick auf den Mast von Awildas Ausguck mit der dahinter liegenden Abenteuerfahrt

Viele Thematisierungsbestandteile der ehemaligen Glocke werden weitergenutzt

Gesamtübersicht über Awildas Abenteuerfahrt

Gesamtansicht von Awildas Abenteuerfahrt

Die Gondel von Awildas Ausguck ist mit Motiven wie Oktopus und Fischgräte verziert

Die Gondel von Awildas Ausguck

Die Spitze von Awildas Ausguck ziert eine Fahne mit Fischgräte

Die Turmspitze von Awildas Ausguck

Blick von oben auf den bisher größten Bauabschnitt der Hanse in Europa

Die Hanse in Europa wächst um ihr bisher größtes Stück

Ein Backsteingebäude Stralsunds mit roten Fensterrahmen

Stralsund wird einen Großteil des Kiddie-Camps umhüllen

Nessies Looping zeigt sich hinter einem Teil der neuen Hansefassaden

Nessies Riesenlooping neben den Fassaden aus Stralsund und Riga

Drei Gebäudefassaden der Stadt Stockholm

Die drei Fassaden von Stralsund

Bauarbeiten zwischen der Pony Post und dem Regentanz

Eine neue Durchfahrt bei der Pony Post

Schwere Holzmöbel im neuen Stillraum von Bonanza City

Aus dem Printing Shop wird ein Stillraum

Aufschrift Flucht von Novgorod auf dem Stein am Eingang

Aus dem Fluch von Novgorod wird die Flucht von Novgorod

×
↑ Zurück nach oben